Wie beim Tagebuchschreiben

hat man ein schlechtes Gewissen, wenn man lange nichts gemacht hat.
Einziger Grund, der mein Gewissen etwas beruhigt: ich habe (dank Uni) auch nichts zu schreiben, ich mache leider so gut wie nichts im Moment.
In den Weihnachtsferien habe ich das Spinnrad richten lassen, und dann an meiner dünnen weißen Wolle weitergearbeitet (dabei lässt sich prima Hörbuch hören!!), aber mehr als eine Spule habe ich nicht voll bekommen 😦
Wenn ich nachher ein bischen Zeit finde, werde ich mein aktuelles Rockokokleid in Arbeit Fotografieren. Im Moment versuche ich so oft es geht ein paar Perlchen auf den Rock aufzunähen, es werden langsam, aber kontinuierlich mehr, ich glaube die Hälfte des Rockes ist jetzt verziert..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s