Eiderwolle

Zwei Stränge habe ich schon vor unserem Urlaub fertig gehabt, der Rest kam so nach und nach. Die etwas kratzige  Eiderwolle habe ich versucht dünn zu spinnen und danach sehr stark zweifach zu zwirnen,  damit ich einen stabilen Faden erhalte. Das Garn ist zum Brettchenweben gedacht, dafür will ich einen Teil der Wolle noch mit Naturfarben färben.

Insgesamt sind es 4 große Stränge und 2 kleinere . (Irgendwie bekomme ich nicht soviel gezwirnte Wolle auf meine Spulen wie einfach gesponnene. Also werden bei mir aus 2 Spulen einfach gesponnenem Garn 2 volle und eine nicht volle Spule mit gezwirntem Garn) Mit einer Lauflänge von ca. 450m pro 100g und zusammen ca. 1200 Meter Faden komme ich langsam in die Position, genug zum Brettchenweben zu haben, nur gefärbt werden muss noch.

Das Färben steckt mir schon lange in der Nase, so habe ich jetzt ein konkretes Projekt und eine kleine Menge Wolle vor mir, damit sollte es glaube ich funktionieren. Ich dachte an Cochenille in einem Lilaton. Wie alles im Moment steht auch das auf der Liste der Dinge, die definitiv erst nach Pfingsten geschehen werden. Aber dann schwebt mir folgender Ablauf vor: Ich spinne den Rest der Eiderwolle noch, ebenfalls dünn zum Brettchenweben, dann bestelle ich neue Wolle und auch die Beize und Farbe zum Färben, dann spare ich Versandkosten. Und dann muss ich mich nur noch entscheiden, was ich zuerst machen will, spinnen oder färben, hihi.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s