Gute und schlechte Nachrichten

Über die Kurse, die ich dieses Jahr bei der VHS belegt habe… Dank meinem neuen Unistundenplan habe ich jetzt immer Dienstags von 18:00 bis 20:00 Uhr eine Veranstaltung, also genau die Zeit, in der der Webkurs stattfindet. 😦 Ich habe der Kursleiterin gesagt, wenn jemand anderes Freude an meiner Kette findet, kann er sie gerne weben, denn ich werde keine Zeit mehr dafür haben. Das ist zwar blöd für mich, aber den Kurs habe ich ja nur gemacht, weil ich etwas übers Weben lernen wollte, nicht unbedingt um tolle Stoffe zu produzieren, und in der Zeit in der ich den Kurs besucht habe, habe ich tatsächlich einiges gelernt.

Am Samstag habe ich noch einen zweiten Kurs besucht. Einen Filzkurs. Unglaublich lustig mit den Mädels zusammen, und es hat mit unglaublich viel Spaß gemacht. Und ich hatte gar nicht so Probleme mit meinen Händen, obwohl ich dachte dass das bei meiner Neurodermitis durchaus passieren könnte. Jetzt bin ich glaube ich ein bischen mit dem Filzvirus infiziert 🙂 Was mir gut am Filzen gefällt ist, dass es mit so wenig Zubehör auskommt. Ein bischen warmes Wasser, Schmierseife und eine Gummifußmatte aus dem Auto, dazu ein bischen Wolle und schon kann man tolle Sachen machen..

Hier sind meine Ergebnisse aus einem Samstag filzen: Eine Katzenhöhle für Fritz (mal sehen wie lange er da rein passt, sie hätte etwas größer sein können…), ein paar Dekokugeln in grün und rot, eine Dekoschnur in orange, ein Blümchen und eine Handytasche. Ich hätte noch mehr Handytaschen gemacht, aber keine der Damen im Kurs hatte Handys wie meine Familie, und so hatte ich keine Muster. Aber dann weiß ich wenigstens, was ich hier zuhause noch machen kann.

Advertisements

5 Kommentare zu “Gute und schlechte Nachrichten

  1. Anna sagt:

    Jetzt seh ich auch mal den Rest deiner gefilzten Sachen 🙂 Die BLume gefällt mir besonders gut 🙂

    • Dem Kater gefällt sie auch sehr gut, er pflückt sie sich in unbeobachteten Momenten zum Spielen 🙂
      Ich bin noch nicht so begeistert, hatte sie mir ein wenig anders vorgestellt. Da hilft wohl nur üben üben üben… hast du Lust, vielleicht zwischen den Jahren?

      • Anna sagt:

        *rießen große augen bekomm* Wenn ich Zeit habe liebend gern 😉
        Ich kann dir ja mal die Technik zeigen, wie wir das gelernt haben. Vielleicht klappt das besser 🙂

  2. Hört sich gut an! Ich wollte eh noch ein bischen Wolle zum Filzen bestellen, bei wollknoll gibt’s so ein schönes Paket mit bunter Wolle…. Hast du was, womit du besonders gern arbeitest, was empfehlenswertes?

    • Anna sagt:

      Wir haben auch die von Wollknoll genommen. Bis auf die weiße und dunkelrote, kann ich auch alle empfehlen.
      Die weiße war ziemlich schlechte Qualität. Zum Teil hingen noch „Gras-Zubbeldinger“ 😉 drin und für den Rest des Tages haben die Hände ganz furchtbar nach Schaf gemöffelt.Also wirklich absolut nicht empfehlenswert!!!
      Und zur dunkelroten: die hat zum Teil auf Hände abgefärbt. Bei mir ist es zum Glück nicht passiert, aber andere hatten hinterher ganz rote Fingerkuppen^^ Das hängt vielleicht vom Wollstück ab,was man grade so erwischt.
      Ansonsten kann ich Wollknoll aber nur empfehlen…Vor allem die Seife die ist sooo…hmmm…. omnomnom wohlriechend 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s