Sushi!

Bisher war Sushi nicht unbedingt mein Fall, dachte ich. Ich muss aber auch zugeben, ich habe immer „nur mal so“ irgendwo welches probiert, nie richtiges, nie gutes, und erst recht kein selbstgemachtes. Dass hat sich geändert, wir waren bei Freunden zu Besuch, die sich ihr Sushi selbst machen. Ergebnis für uns: Sushi ist lecker und es macht auch noch Spaß es selbst zu machen! So sehr, dass wir zuhause gleich selbst ausprobiert haben. Und sagt selbst, sieht das nicht lecker aus?

IMG_0162

Kräuterspätzle mit Camembert überbacken

Seeeehr leckeres Mittagessen, und vegetarisch noch dazu. In ca. einer Stunde gemacht (inklusive Ofenzeiten), verführt allerdings dazu, mehr zu essen, als man sollte 🙂

Zutaten (für 4 Personen, wenn es Beilagen oder Nachtisch gibt):

Spätzleteig:

500 g Mehl

1 TL Salz

5 Eier

220 mL warmes Wasser

Aus diesen Zutaten einen Teig rühren, diesen dann ca. 10 Min. ruhen lassen. Danach nochmal schlagen. Er sollte sich jetzt schön ziehen und nicht reißen. Dann mit einer Spätzlepresse oder -reibe den Teig portionsweise in kochendes Salzwasser geben. Die Spätzle kurz aufkochen lassen, dann abschöpfen und warmhalten.

 

weitere Zutaten:

250 g Zwiebeln

etwas Öl

1 Bd. frischen Oregano

1 Bd. frischen Thymian

1 Knolle Tansaniaknoblauch (oder 2 Zehen normaler)

200 mL Sahne

300 g Camembert

Die Zwiebeln kleinschneiden und mit etwas Öl vermischt in die Auflaufform geben. Bei ca. 200°C Heißluft im Ofen andünsten. In der Zeit die Kräuter waschen und mit dem geschälten Knoblauch kleinhacken. Zusammen mit der Sahne und den Spätzle zu den Zwiebeln in die Auflaufform geben und mischen, dann gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem in Scheiben geschnittenen Camembert belegen und bei 200° C Heißluft ca. 25 Min. überbacken bis der Käse schön bräunt.

Guten Appetit!!!

Wasserkefir

Juchu, endlich habe ich meinen eigenen 🙂

Meine Mama hat schon seit ein paar Wochen einen Wasserkefir, aber irgendwie war nie genug da, dass ich auch welchen mitnehmen konnte. Nicht, dass er nicht wachsen würde, nein, aber bei so vielen Interessenten kommt die eigene Tochter schonmal ein bischen später an die Reihe, hihi…

Aber jetzt ist es soweit auch auf meiner Fensterbank darf jetzt ein Wasserkefir wohnen. Mir geht es nicht um die vielen gesundheitlichen Vorteile, die dieses Zeug mit sich bringen soll, ich finde ihn einfach lecker… Ich habe ein Problem damit, genügend zu trinken (es sei denn, es handelt sich um Kaffee), ich mag einfach nicht gerne Wasser pur. Und Zuckerwasser will ich nicht als in mich reinschütten, das hilft weder mir noch meiner Figur… Der Wasserkefir bekommt zwar ein bischen Zucker, aber der ist ja zum Essen da und wird verarbeitet, das Getränk am Ende ist garnicht mehr so süß, da habe ich nicht so ein schlechtes Gewissen 🙂

Jetzt muss ich noch bis mindestens morgen warten, hach, das dauert noch soooo lange….