Abendessen mal anders

Wir wollen mal wieder an unserer Figur arbeiten. Und da fällt Kuchen Nachmittags zum Kaffee natürlich aus… Aber was spricht gegen Kuchen als Abendessen?! So habe ich doch Kalorien gespart und muss trotzdem nicht auf diesen leckeren Erdbeerboden verzichten:

20120627-180148.jpg
Ist diese Lösung nicht prima? 🙂 Ich mag meine Logik… und den Erdbeerboden!

Advertisements

Gute Vorsätze 2010 April

Nein, kein Aprilscherz, ich schreibe tatsächlich passend zum Monatsanfang:
Vorsatz 1: Abnehmen: Erstes Ziel erreicht, es schwankt zwar noch ein bischen, aber es bleibt zwischen 58 und 59kg, da wollte ich hin 🙂 Jetzt wird das Ziel abnehmen ungeformt in Gewicht halten und noch ein bischen an der Form und Fitness arbeiten. Die Wii mit dem FitBoard offenbart doch einige Schwächen. Ich sage nur Bauchmuskeln oder Liegestützen…
Vorsatz 2: Weniger Fernsehen: Einen Abend bin ich vorm Fernseher versauert, ansonsten wie gehabt, nur das ich noch weniger sehe, hab mal wieder Bücher ausgegraben und lese abends.
Vorsatz 3: Mehr Bewegung: Dank Wii mehr denn je. Inklusive intensives Tanztraining, es geht ja auf Pfingsten zu, Hundespaziergänge und Poi spielen!
Vorsatz 4: Mehr Handarbeiten: Viel geschafft, aber auch noch viel vor. Gemacht habe ich: den schwarzen Fransenrock, 2 Waffenröcke, meinen Mantel und die Gugel, außerdem das rosa Band fertig gewebt und eine Spule voll am Spinnrad gesponnen. Noch machen muss ich Michels Mantel und Gugel.

Gute Vorsätze 2010 März

Ich bin ganze 3 Tage früher als letzten Monat, das ist doch schon eine Steigerung ^^
Vorsatz 1: Abnehmen: Läuft nicht so gut, im Moment stagniert mein Gewicht, ist zwischenzeitlich sogar ein bischen gestiegen. Aber ich gebe nicht auf, gestern und vorgestern hat sich wieder ein leichter Abwärtstrend gezeigt.
Vorsatz 2: Weniger Fernsehen: Das läuft super, ich sehe nur sehr wenig fern, wenn dann sehr kontrollierte, ausgesuchte Sendungen, kein sinnloses Zappen und stundenlang vor dem Fernseher hocken mehr!
Vorsatz 3: Mehr Bewegung: Läuft auch gut, ich gehe sooft wie möglich mit dem Hund, habe auch Poi geübt (Ich habe angefangen die Figuren nach online-Videos zu lernen, das funktioniert ausgesprochen gut!) und bin auf dem Cross-Trainer gewesen. Außerdem ist seit neuestem am Wochenende eine Wii mit Balance Board im Haus, damit habe ich auch trainiert.
Vorsatz 4: Mehr Handarbeiten: Wir nähen fleißig jeden Donnerstag, hier zuhause ist es im Moment weniger, wegen Uni. Aber es ist einiges fertig geworden, das zeige ich noch.

Gute Vorsätze 2010 Februar

So, ich weiß ich bin ein bischen spät, aber besser als nie, oder? Ich wollte eigentlich zu Beginn eines Monats einen Bericht darüber geben, wie weit ich mit meinen Vorsätzen gekommen bin, jetzt ist es definitiv später als Anfang Februar. Aber es gibt trotzdem die Daten, Fakten und Zahlen von Anfang Februar, sonst würde der Unterschied zum März vielleicht nicht so schön 🙂
Nun denn, hier die Fakten:
Vorsatz 1: Abnehmen: Ich habe bis Anfang Februar ca 2,5 kg geschafft, ca weil das bei mir immer etwas schwankt. Damit habe ich schon fast die Hälfte geschafft! Natürlich geht es jetzt langsamer, aber es sinkt immer noch!
Vorsatz 2: Weniger Fernsehen: Ich habe den Fernseher nicht einmal nur aus Langeweile angemacht, wenn dann wusste ich genau was ich sehen wollte. Und zum großen Teil nur DVDs, kein Fernsehen mit Werbung…
Vorsatz 3: Mehr Bewegung: Ich war viel mit dem Hund spazieren, aber bei Poi und Springseil hat sich noch nicht so viel getan, da muss ich noch ran.
Vorsatz 4: Mehr Handarbeiten: Dazu muss ich nichts sagen, oder ^^ Ich denke man hat es gesehen. Was noch nicht zu sehen ist: Ich nähe im Moment wieder, es geht auf Pfingsten zu und wir machen neue Kostüme. Ich sage nur brauner Samt und oranges Leinen, dazu goldene Borte…

Gute Vorsätze 2010 Januar

Ich weiß, gute Vorsätze für’s  neue Jahr ist sehr Klischeebehaftet, aber ich habe dieses Jahr welche gemacht. Angefangen hat es damit, dass ich einen Brief meiner norwegischen Gastfamilie bekommen habe. In Norwegen ist es üblich, zu Weihnachten einen Brief an Freunde und Verwandte zu schicken, in denen man das Jahr zusammenfasst, quasi einen Überblick gibt über das was man in diesem Jahr getan hat, was besonders und bemerkenswert war.
Das hat mich dazu gebracht, darüber nachzudenken was in meinem Jahr 2009 besonders und bemerkenswert war, und auch, was ich im kommenden Jahr gerne machen möchte. Was mir wichtig ist, was ich bemerkenswert finden würde.
Und herausgekommen sind dabei gute Vorsätze, auch wenn’s blöd klingt, aber mir fällt kein besserer Name ein.
Da bekanntlich ein Gedanke selten für sich allein im Raum steht, sondern einer zum nächsten führt, hängen meine guten Vorsätze auch alle zusammen. Und jetzt will ich nicht weiter auf die Folter spannen, hier sind sie, meine guten Vorsätze 2010:

Guter Vorsatz 1: (der langweiligste und klischeehafteste überhaupt) Abnehmen: Ich habe mal eine Diät gemacht, nicht zum Abnehmen, sondern wegen meiner Haut, die Diät versprach Besserung von einer Hautkrankheit. Der nette Nebeneffekt war, ich habe abgenommen. Das ist leider schon eine Weile her und die Pfunde sind wieder da, und die würde ich gerne loswerden.
Damit verknüpft ist, dass ich gerne weniger Fernsehen möchte (Vorsatz 2) und mich dafür mehr Bewegen will, z.B. mehr Poi spielen (Vorsatz 3) um das mit Feuer zu machen (Feuershow…).
Und mehr Handarbeiten (Vorsatz 4). Wenn ich mir meine Blogeinträge ansehe ist es echt wenig gewesen im letzten Jahr, dass soll sich ändern.

Diese Vorsätze sind nicht sehr konkret, ich weiß. Aber ich habe daran gedacht, in regelmäßigen Abständen (sprich Monaten) hier zu Berichten wie weit ich so gekommen bin, mit meinen Vorsätzen. Deshalb ist dieser Eintrag mit Januar überschrieben, der nächste bekommt dann den Februar und so weiter… Also dann, ich gehe jetzt Brettchenweben, damit Vorsatz 2 und 4 Futter bekommen : )